01.09.16
Wahlprüfsteine zur Abgeordnetenhauswahl 2016
Die Clubcommission Berlin fragt - die Parteien antworten vor der Wahl!

Die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus findet am 18.09.2016 statt. Die Clubcommission hat die Parteien befragt, wie ihre Position zu Themen rund um die Clubkultur Berlins sind.

Das waren unsere Fragen:

1: Welche Rolle sieht die Partei für die Berliner Clubcommission allgemein in den nächsten Jahren?

2: Braucht Berlin einen Masterplan Musik / einen Kultursenator?

3: Sieht die Partei die Notwendigkeit für den Schutz von Kulturräume& Quartieren, Open-Air-Flächen und Spielstätten?

4: Sieht die Partei die Notwendigkeit für eine neue Studie zur Wirtschaftlichkeit der Clubbranche und zu einem Hilfsfonds für Clubs & Veranstalter?

Artikelbild 1 (560x560 skaliert)

5: Wie steht die Partei zur Neuregelung des Immissionsschutzgesetz, zum Vorstoß bez. der Ausweisung von innerstädtischen Kulturflächen und einer „Lastenumkehr“ bei herannahender (Wohn-)Bebauung an Musikspielstätten?

6: Welche Bedeutung hat die Konflktkommunikation zwischen Anwohnern, Kulturbetrieben, Spätis, Bars und weiteren Akteuren im Nachtleben? Unterstützt die Partei die Finanzierung solcher Projekte durch die Clubcommission?

7: Welchen Stellenwert hat die Gesundheitsprävention im Nachtleben -  etwas über Schulungsprogramme oder Drugchecking?

8: Kann sich die Partei vorstellen, gemeinsam mit der Clubcommission Infomaterialien und Workshops zu Präventionsmöglichkeiten aufzulegen sowie die Kooperation zwischen Clubszene und Polizei zu verbessern, um die Sicherheit im Nachtleben zu erhöhen?

Artikelbild 2 (560x560 skaliert)

 

Kurzfassung: pdf zum Download

Langfassung SPD Antwort

Langfassung CDU Antwort

Langfassung Die Linke Antwort

Langfassung FDP Antwort

Langfassung Grüne Antwort