10.06.16
Übertragung der EM-Spiele – was muss ich beachten?
Aktuell informiert die GEMA Clubs, Kneipen, Cafés und weitere Betriebe und Einrichtungen, wie mit der Übertragung der EM-Spiele umgegangen werden soll. Wir haben für euch die nötigen Informationen mit dem Landesverband LIVEKOMM zusammengestellt.
Bereits jetzt erreichen uns Fragen, warum hierfür ein Extra GEMA Tarif gebucht werden soll bzw. warum man diese Veranstaltungen überhaupt anmelden muss, da man ja bereits Rundfunkgebühren zahlt? 
Artikelbild
Bevor Euch nach der EM eine deftige Nachzahlung mit 100%igen Aufschlag droht, möchten wir Euch daher über den Sachverhalt informieren. 
Die Rundfunkgebühr GEZ zahlt Ihr für die Produktion der öffentlich-rechtlichen Fernsehsendungen. Damit sind jedoch noch nicht die urheberrechtlichen Ansprüche für die öffentliche Wiedergabe abgegolten. Denn es werden bei der EM u. a. musikalische Werke wiedergegeben, deren Rechte die GEMA vertritt. Sprich, sobald Ihr den Fernseher in Euren Betrieben für das Publikum anmacht, fallen laut Urheberwahrnehmungsgesetz Gebühren für die GEMA, GVL und die VG Media und der VG Wort an. 
Die GEMA weist daher auf den Tarif FS hin, der zusammen mit der DEHOGA und der Bundesvereinigung der Musikveranstalter eigens zur EM entwickelt wurde. Wenn Ihr bisher noch keinen „Tarif zur Wiedergabe von Fernsehsendungen“ zahlt, so könnt Ihr für die Zeit der EM 2016 (vom 10.6 bis 10.7.) einen Tarif hierfür abschließen. Dieser nennt sich Tarif FS EM 2016
Hier gehts zur Tarifübersicht anläßlich der Fußball-Europameisterschaft

Der in dem Schreiben der GEMA genannte Pauschalbetrag von 96,34 Euro beinhaltet alle genannten Urheberrechte. Er berechnet sich wie folgt: 112,50 € abzgl. 20% Verbandsrabatt (inkl. 7%MwSt.) 

Wenn Ihr die EM nur aus dem öffentlich-rechtlichem Fernsehen übertragen wollt, dann könnt Ihr dieses bei der Anmeldung bei der GEMA mitteilen. Dies sollte eine Verringerung der Gebühren um 25% (Anteil VG Media) zur Folge haben (siehe Tarif). 


Solltet Ihr ein Sky Abo besitzen, so sind nach Aussage der GEMA die Kosten für die Fernsehwiedergabe abgegolten und keine GEMA Lizenz erforderlich. Des Weiteren steht auf deren Homepage: "
Die Wiedergaben sind aber nur in der mit Sky vertraglich vereinbarten Betriebsstätte und im Rahmen des abgeschlossenen Sky-Abonnements – z.B. im Hinblick auf den Abonnement-Typ „small, middle und big“ - erlaubt. Werden Fernsehsendungen anderweitig wiedergegeben - etwa auf einer größeren als der vertraglich vereinbarten Fläche – ist die Wiedergabe nicht mehr durch den Sky-Vertrag abgegolten und somit GEMA-pflichtig."

Denkt daher bitte an die Voranmeldung etwaiger Veranstaltungen bei der GEMA! Den Anmeldebogen sowie weitere Infos zum Tarif findet ihr bei den FAQs der Gema.

Weitere nützliche Infos zur EM:

Solltet Ihr vielleicht vorhaben, ein „Public Viewing“ bei Euch zu veranstalten, so möchten wir Euch folgenden Link nahelegen. Hier wird von der Kanzlei HÄRTING RECHTSANWÄLTE bspw. über die unterschiedlichen Immissionsrichtwerte informiert: www.haerting.de/de/neuigkeit/public-viewing-2016-und-wann-wirte-eine-genehmigung-benoetigen 

IHK München

Fußball EM lizenzfrei zeigen?
DEHOGA

Auf eine stressfreie EM!
 
Danke an Livekomm, Härting Rechtsanwälte, Gema und an Jürgen Krenz und Petra Sitzenstock für die Infos.