13.03.15
Promoter/Mediatoren gesucht
Wir suchen kommunikationsfreudige, junge und szeneaffine Menschen für ein künstlerisches Kommunikationsprojekt in Friedrichshain-Kreuzberg

Berlin ist weltberühmt für sein ganz besonderes „Freiheitsgefühl“ und sein buntes Nachtleben und das soll auch so bleiben. Die steigende Besucherzahl des Berliner Nachtlebens führt jedoch zu immer mehr Beschwerden der Anwohner.
Wie können also das freie, bunte Nachtleben und gleichzeitig die Nachtruhe erhalten bleiben? Zunächst müssen die nächtlichen Besucher erst einmal erfahren, dass das Berliner Freiheitsgefühl nur mit Respekt und Rücksichtnahme funktioniert!

Ein Lösungsansatz:

Eine Berliner Pantomime Gruppe kommt während der Stoßzeiten vor die Gastronomien und Clubs in Kreuzberg. Sie erregen durch ihre Show und auffällige, leuchtende Kostüme die Aufmerksamkeit der Gäste und treten mit ihnen in improvisierte Interaktion. Gleichzeitig klären zwei Mediatoren die Besucher des Nachtlebens über das Ruhebedürfnis der Anwohner auf und verteilen Give-aways und Infoblätter - es handelt sich also nicht um das klassische Aufgabenfeld eines Mediators. So werden die Gäste auf kreative Weise für die Anwohnerthematik sensibilisiert. Ein solches interaktives Theatererlebnis bleibt in Erinnerung, zusätzlich wird das bildgewaltige Projekt das Interesse der Presse und Öffentlichkeit in Berlin und über die Grenzen hinaus erregen.

Artikelbild 1 (560x560 skaliert)

 

Facts:

-          15 Auftritte an 8 Wochenenden, zwischen 8.Mai und 11.Juli 2015, jeweils Freitag u. Samstag

-          Uhrzeiten voraussichtlich von 22 bis max. 4 Uhr, inkl. 1 Stunde Pause

-          Gage: ca. 80 € brutto  / Nacht auf Honorarbasis gegen Rechnungsstellung

-          Insgesamt suchen wir 8 Mediatoren (je 4 m/w), Einsatz von 2 Mediatoren (1w/1m) pro Nacht

 

Du solltest möglichst:

...Erfahrungen mit der und Lust auf die Ansprache fremder Menschen haben (z.B. Promotion-Jobs)

...selbstsicher, sympathisch und homophil sein

...genauso gut auf der anderen Seite stehen können, also nachtkulturaffin sein

...eine gute Menschenkenntnis besitzen und ein Talent dafür haben, den richtigen Ton zu treffen

...ggf. irgendwas mit "Sozial" im Titel haben

…fließend Deutsch, Englisch und gerne noch weitere Sprachen sprechen

...Lust auf dieses Projekt haben

 

Interesse?

Dann melde dich bitte (gerne mit ein paar Infos über dich) bei Malena Medam (mfm@clubcommission.de) für das Infotreffen am Donnerstag, den 9.4., um  20.00 Uhr in der Clubcommission an!

 

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!