05.05.17
Hybrid Music Lab
In Kooperation und mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, beleuchten die Netzwerke in ihrer innovativen Veranstaltungsreihe auch in diesem Jahr wieder den Status Quo der Musik- und Clubbranche.

Artikelbild

An der Schnittstelle zwischen Musik und Technologie untersucht das Format zukunftsweisende und spannende Entwicklungen im digitalen Bereich. Ziel ist es, Pioniere und Vordenker, Macher und Visionäre aus beiden Disziplinen – Technologie und Musik – nachhaltig zu vernetzen und zu gemeinsamen Projekten zu animieren. In unseren Labs wirst du am 9. Mai im Gretchen viel Neues erfahren und über die digitale Zukunft der Club- und Veranstaltungsszene diskutieren.Wir freuen uns auf deine Teilnahmen und sind gespannt auf deine Meinung!

Hier geht's zur kostenlosen Anmeldung für die Labs!


facebook event


Programm
 
"Der digitale Club"
Host: Alexander Dettke (Wilde Möhre Festival)
 
Was sind die digitalen Lösungen für die Zukunft? Diskutiert mit uns, was in den vier Unternehmensbereichen Gastro, Booking/Artist Management (vormittags), Marketing und Verwaltung (nachmittags) gebraucht wird. Auf der Basis dieser Labs wählen wir die Präsentationen für unsere Hybrid Music Lab Konferenz am 14. Juli 2017 aus, wo wir euch gern erneut als Gäste und Teilnehmer begrüßen!
 
11:00-12:00: Bar & Gastro
12:00-13:00: Booking & Artist Management
 
"Sustainable Clubbing – Future Party Lab"
Host: Konstanze Meyer (Clubliebe e.V.)
 
Konstanze Meyer ist Teil des Clubliebe e.V., der Clubs in Sachen Nachhaltigkeit berät. Außerdem ist sie seit 2015 Teil des Future Party Lab, einer Veranstaltungsreihe zum Thema Ökologie in der Veranstaltungsbranche. Was wir mit dem Future Party Lab bisher erreicht haben und wo wir noch hin wollen, erfahrt ihr zu Beginn. Dann werden wir gemeinsam erörtern, welche Entwicklungen es auf diesem Gebiet gibt und was ihr wirklich braucht.
 
11:00-13:00: Nachhaltige Techniken für Clubs und Veranstalter
 
13:00-14:00: Mittagspause
 
"Der digitale Club"
14:00-15:00: Marketing & Kommunikation
15:00-16:00: Backoffice & Verwaltung
 
"Augmented Clubbing"
Host: Oliver Autumn (VR Business Club)
 
Eure einzige Assoziation zu Hologrammen ist aus Star Wars? Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie virtuelle und erweiterte Realität die Veranstaltungsbranche oder die Clubszene beeinflussen soll? Erlebt bei diesem Lab hautnah, wie weit die Technik tatsächlich schon fortgeschritten ist, diskutiert mit den Experten vom VR Business Club, was alles möglich ist und macht euch bereit für die digitalen Entwicklungen der nahen Zukunft!

14:00-16:00: Virtuelle Realitäten und die Clubszene - wie passt das zusammen?

16:00-17:00: Kaffeepause
 
Ergebnis-Präsentation zu den Labs
17:00: Die Lab-Hosts und Teilnehmer stellen ihre Ergebnisse auf der Bühne vor
 
Meet & Greet der Clubszene
18:00: Sich kennen lernen, Ergebnisse diskutieren und einen Drink mit alten Bekannten nehmen – all das mit musikalischer Untermalung durch ByteFM DJ André Langenfeld in der gemütlichen Atmosphäre des Gretchens.

Am kommenden Montag bietet die Berlin Music Commission bereits ein interessantes Ergebnispanel zu ihren Lab-Themen. Und Montagabend sehen wir uns alle auf dem Music Pool Berlin Community Abend!

***

Ablauf Montag, 08.05.2017 (hosted by BMC)
Ort: TOR EINS am Deutschen Technik Museum, Möckernstraße 26, 10963 Berlin. 

16.30 Uhr: Einlass
17.00 Uhr: Panel & Ergebnispräsentation

Ergebnispräsentation (DE/EN) zu folgenden Labs: 

  1. The Right Next Song – the Art of Playlist Curation“ (EN) mit Andrew Dubber -
    Hier dreht sich alles um das Kuratieren von Musik und den Einfluss der Technologie. Wollt ihr gerne dabei sein?! Alle Infos zur Anmeldung findet ihr hier!
  2. Virtual Reality Music Technology“ (EN) mit Byrke Lou - Die neuesten Synergien an der Schnittstelle zwischen Musik, Event und VR-Technologien. Arbeitet ihr an einem interessanten VR-Prototyp? Bewerbt Euch hier
  3. „Block Party or Chain of Fools? – a Decent Proposal for a Future of Fair Trade Music“ (EN) mit Frank Sonder - Ein umfangreiches Update zur Zukunft der Blockchain-Technologie und ihres Potenzials für die Musikwirtschaft.
  4. „Ich rocke meine Stammdaten! Datenmanagement als wichtige Aufgabe im Livesegment" (DE) mit Bettina Schasse de Araujo - Gutes Datenmanagement als Schlüssel zum Erfolg in der Musikwirtschaft am Beispiel des Livesektors.


Pünktlich zum Tech Open Air 2017 im Juli findet dann die Hybrid Music Lab Konferenz als Satellite-Event statt. Freut euch dort auf Präsentationen und weiterführende Diskussionen zu den Themen unserer Labs, sowie auf das vielseitige Programm mit vielfältigen Performances, Technik zum Anfassen und interaktiven Installationen. 

Wir freuen uns auf euer Kommen! 

Das Hybrid Music Lab Team

Ein Projekt der Berlin Music Commission eG und des Clubcommission Berlin e.V. mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie in Kooperation mit Eventbrite und recordJet.

Merken

Merken

Merken

Merken