09.06.16
FREE OPEN AiR WORKSHOP 2016
Rechtliche Grundlagen und alles Wissenswerte rund um das Veranstalten von Free Open Airs im öffentlichen Raum

Artikelbild

WANN: Freitag, 8. Juli  /  9:45 - 17:00 h

WO: IHK BerlinFasanenstraße 85, 10623 Berlin


WORUM GEHT'S?
Als junge_r Musikveranstalter_in stehst Du oft vor dem Problem, keine Location zu finden, an der Du "einfach machen" kannst. Die Wohnung ist zu eng, der Club zu teuer. Auf Deinen ersten Schritten zieht es Dich deshalb in Parks, auf Brachen oder in leerstehende Gebäude, wo Du unter dem Radar der Behörden versuchst, Dich auszuprobieren. 
Wir wollen Dich dabei unterstützen.

INHALTE DES WORKSHOPS:
* Rechtsgrundlagen zu (nicht-angemeldeten) Musikveranstaltungen im öffentlichen Raum
* Praxistipps bei der Veranstaltungsplanung und -durchführung
* Kulturgeschichte illegalisierter Partys
* Party Politics: Was Free Open Airs mit 'Recht auf Stadt' und 'Jugendbeteiligung' zu tun haben
* Austausch mit Vertreter*innen der Verwaltung

DU BIST BEI DIESEM WORKSHOP RICHTIG, WENN...
* Du bereits einige Veranstaltungen organisiert hast aber Dein Grundlagenwissen - zu Recht, Veranstaltungsorga, politischen Zusammenhängen und Argumenten - schärfen und Dich mit anderen Veranstalter*innen vernetzen willst
* Du erst noch vorhast, eine etwas größere Party oder Veranstaltung zu organisieren und dich darauf vorbereiten willst.


+++ Der Workshop ist offen für Teilnehmende aus ganz Deutschland ++

SPEAKER:
Dimitri Hegemann (Tresor.Berlin (OFFICIAL) / Happy Locals)
Uri Moss (Mutoid Waste Company)
Philipp Schröder (HÄRTING Rechtsanwälte)
Thomas Scheele (Enter the Void - Appropriating Urban Spaces To Underground Youth Culture)
Vertreter*in der Verwaltung - tba.


KOSTEN:  10€ (zzgl. Gebühren)

TICKETS:  HIER

PROGRAMM:  die einzelenen Programmpunkte folgen


VERANSTALTER_INNEN PASS:
Allen Teilnehmer_innen stellen IHK Berlin und Clubcommission Berlin einen VERANSTALTER_INNEN PASS aus. Dieser dient als Nachweis dafür, dass sich der/die Inhaber_in mit einer mündigen Durchführung von Veranstaltungen im öffentlichen Raum auseinandergesetzt hat.
Der Veranstalter_innen Pass ist kein "Führerschein", er hat also keinerlei rechtliche Bindung. Vielmehr dient er dazu, Veranstalter_innen in Konfliktsituationen Rückhalt zu geben, um einen Dialog auf Augenhöhe zu führen und das breite Interesse an einer lebendigen Free Open Air Kultur auch von offizieller Seite zu belegen.

SUPPORT:
Der Free Open Air Workshop wird unterstützt von Clubcommission BerlinIHK BerlinKulturersatz, dem EU-Projekt Enter the Void - Appropriating Urban Spaces To Underground Youth Culture und dem europäischen Förderprogramm Erasmus+.


Ansprechpartner:

Thomas Scheele

ts@clubcommission.de