30.04.14
Das Quartett KUU gewinnt die LiveKomm-Clubtour
Die Live Musik Kommission, der Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V. (kurz LiveKomm) verlieh auf der jazzahead! erstmals den „Jazzpreis der Popclubs“.

Am Samstag, den 26. April prämierte die LiveKomm-Jury das Quartett KUU zum Gewinner des „Jazzpreises der Popclubs“ in Bremen. Der erste Preis ist eine siebentägige Tour durch die Mitgliedsclubs der LiveKomm. Diese wird im Januar 2015 durch Clubs, wie dem Knust in Hamburg, das White Trash Fast Food in Berlin, das Artheater in Köln, die Scheune in Dresden und die Haldern Pop Bar in Rees-Haldern führen.


Artikelbild


Den zweiten Preis, einen Show-Gig auf der Jazzbühne des Hamburger Hafengeburtstag, gewann die Band Bartmes. Platz drei erhielt die Pianistin Johanna Borchert, welche sich einen Auftritt in einen der Tourclubs aussuchen darf.

Die LiveKomm-Jury setzte sich neben Vertretern des Jazz wie Friedhelm Schulz (Jazzverband Baden Württemberg e.V.) und Felix Falk (Bundeskonferenz Jazz) auch aus Vorstandsmitgliedern der LiveKomm, wie Karsten Schölermann, Magnus Hecht, Michael Schluff und Norbert Schütz zusammen.

Karsten Schölermann äußerte sich zufrieden: „Vielleicht gelingt es uns wieder mehr Jazz in unsere Popclubs zu bringen. Wir denken dass wir mit der Auswahl der Bands ein Signal zur Wu?rdigung moderner, rhythmischer Musik setzen konnten. Diese hat einen festen Platz in den spartenu?bergreifenden Programmen unserer Clubs.“


Die LiveKomm-Clubtour

12.01.15 Knust,Hamburg
13.01.15 White Trash Fast Food,Berlin
14.01.2015 Die Scheune, Dresden
15.01.15 Cairo, Würzburg

16.01.15 Artheater, Köln
17.01.15 tba.
18.01.15 Haldern Pop–Bar, Rees-Haldern



Die LiveKomm (Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V.) fördert und entwickelt die musikalischen Spielstätten sowie alles, was in ihnen passiert. (www.livekomm.org)