11.01.16
Ausschreibung: Berliner Free Open Air Workshops 2016
Wer Sprachrohr der Musikszene ist, muss nicht gleichzeitig auch Sprecher*in sein. Wir wollen Akteur*innen der Free Open Air Szene die Möglichkeit geben, mit eigener Stimme für ihre Belange einzutreten und die Clubcommission dafür als Plattform zu nutzen.

Du willst mitbestimmen, welches (sub)kulturelle Selbstverständis & Know-How an Nachwuchs-veranstalter*innen vermittelt wird?

Die Clubcommission Berlin versteht sich selbst als Sprachrohr der Club und Musikveranstaltungsszene. Zu Recht folgt darauf oft die kritische Nachfrage: Wer spricht da eigentlich?

Wer Sprachrohr ist, muss nicht gleichzeitig auch Sprecher*in sein. Wir wollen deshalb DIR die Möglichkeit geben, mit eigener Stimme für die Belange Deiner Szene einzutreten und die Clubcommission dabei als unterstützende Plattform zu nutzen.

Deshalb schreiben wir die diesjährigen Free Open Air Workshops zum Selbermachen aus.

  • Du warst selbst schon einmal Teilnehmer*in der Workshops und hast eigene Vorstellungen, was man verbessern sollte?
  • Du würdest gerne eigenes Wissen an junge Veranstalter*innen weitergeben? 
  • Du interessierst Dich nicht nur fürs Feiern selbst, sondern auch für die kulturellen und politischen Diskurse drum herum? 
  • Du hast möglichst ab sofort bis ca. April Zeit (ca. 5-10h/Woche, manchmal etwas mehr, manchmal etwas weniger).

Dann schick uns bis zum 22.01.2016 eine Mail an ts@clubcommission.de mit einer kurzen Beschreibung Deiner Person, Deiner Motivation und 1-2 (groben) Ideen, wie Du die Workshops gerne gestalten würdest.
 
Genaueres klären wir dann gerne bei einem persönlichen Treffen in der Clubcommission!
 


Hintergrund:
Seit 2014 werden die Berliner Free Open Air Workshops von Clubcommission Berlin in Kooperation mit der IHK Berlin veranstaltet. Insgesamt nahmen in den vergangenen beiden Jahren über 250 Nachwuchsveranstalter*innen an dem Programm teil. Damit ist es nicht nur eine Weiterbildung, sondern auch eine wichtige Plattform der Szene zum Dialog über ihr kulturelles Selbstverständnis, gemeinsame Interessen und politische Strategien.